Filmtipp

Viele GrĂĽĂźe aus Dippoldiswalde, bei Dresden. Als
„Dippser StattZeitung, Zentralo(h)rgan fĂĽr Dippoldiswalde und die Region – Informationen von unten“
beobachten wir die Aktivitäten von istlokal.de mit großem Interesse.

Unsere „Zeitung“ gibt es seit ca. einem Jahr. Wir sind ein kleines Team für eine noch kleinere Zielgruppe. Dippoldiswalde hat ca. 10.000 Einwohner. Daher freuen wir uns, bisher fast 65.000 Zugriffe gezählt zu haben. Aufgrund unserer definierten Zielgruppe werden wir überregional wohl nie eine größere Bedeutung erlangen. Aber auch ein kleines Sandkorn…

Für heute möchten wir allen Bloggern gern den Film „Die Ware Wahrheit und der mediale Widerstand im Internet“ empfehlen.

Wir freuen uns auf die gemeinsame Zukunft.

  • Guten Tag!

    Hab mir den Film angeschaut. Viele relevanten Fragen werden behandelt. Was mich stört, sind die Verschwörungsandeutungen.

    Und nicht für jede Berichterstattung ist der 11. September 2001 verantwortlich. Der einfachste Gegenbeweis ist die Frage, was denn davor das Ereignis war, mit dem irgendwelche Verschwörer die Welt dumm gehalten haben?

    Trotzdem wird die Rolle der Medien kritisch betrachtet – ich hätte mir allerdings ein paar mehr kritische Stimmen gewĂĽnscht, die tatsächlich ĂĽber „etablierte“ Mediensysteme kompetent sprechen können.

    Lustig: Habe mal wieder Barbara Pfetsch gesehen, bei der hab ich 1989-1992 studiert.

    Was leider kaum im Film vorkommt, ist, was uns hier beschäftigt: Lokal- und Regionaljournalismus.

    GruĂź
    Hardy Prothmann