»
Partner

Rheinneckarblog.de

├ťber Hardy Prothmann

Hardy Prothmann (47) ist seit 1991 freier Journalist und Chefredakteur von Rheinneckarblog.de. Er ist Gr├╝ndungsmitglied von Netzwerk Recherche. Er schreibt am liebsten Portr├Ąts und Reportagen oder macht investigative St├╝cke.

Hardy Prothmann: Nach 15 Jahren ├╝berregionalem Journalismus arbeitet er wieder als Lokaljournalist. "Ich habe den Spa├č meines Lebens", sagt er, und: "Seinen Job lieben und die Leser ernst nehmen."

Ich blogge seit Mai 2009 mit dem http://heddesheimblog.de. Im Dezember 2009 kam das http://hirschbergblog.de dazu, im Februar 2010 das http://ladenburgblog.de, im November 2010 das http://weinheimblog.de und seit Januar 2011 gibt es das http://rheinneckarblog.de. Im Januar 2012 kamen sechs weitere Ortsblogs im Wahlkreis 39, Weinheim, hinzu.

Meine Blogs

Die Lokalblogs widmen sich Themen aus der jeweiligen Gemeinde, die alle in Nordbaden im Rhein-Neckar-Kreis liegen. Hirschberg an der Bergstra├če ist mit 9.500 Einwohnern die kleinste Gemeinde, die Altersstruktur ist "├Ąlter" und die Einwohner sind "wohlhabend". Heddesheim und Ladenburg sind mit je 11.500 Einwohnern gleich gro├č, Ladenburg ist aber Stadt. W├Ąhrend Heddesheim eher Wohngemeinde ist, ist Ladenburg durch viele Veranstaltungen, eine lebendige Infrastruktur und Tourismus ("R├Âmerstadt") gekennzeichnet. Mit Weinheim hat sich die Zahl der Einwohner, die die Blogs erreichen, mehr als verdoppelt. 43.000 Menschen leben hier an der Grenze zu Hessen. Mit dem rheinneckarblog kann ich auch regionale Nachrichten ver├Âffentlichen. Dabei kooperiere ich mit Istlokal-Partner und anderen Blogs.

Mein Gebiet.

Teile des Rhein-Neckar-Kreises geh├Âren zur "Metropolregion Rhein-Neckar", dem siebtgr├Â├čten Ballungsraum in Deutschland. Oberzentren sind Mannheim, Ludwigshafen und Heidelberg. Weitere St├Ądte Speyer, Worms, Viernheim, Heppenheim und Schwetzingen. Mehrere gro├če Unternehmen wie BASF, SAP, Mercedes-Benz, ABB, Freudenberg usw. haben hier ihren Hauptsitz oder wichtige Niederlassungen.

Konkurrenz.

Der regionale Zeitungsmonopolist ist im Raum Mannheim der Mannheimer Morgen. In Weinheim gibt es die Weinheimer Nachrichten, die ihren Mantel vom Mannheimer Morgen beziehen und nur eine Lokalredaktion betreiben. An der Bergstra├če und im Heidelberger Raum ist die Rhein-Neckar-Zeitung als Fl├Ąchenzeitung aktiv. Regionale H├Ârfunksender sind Radio RPR und Radio Regenbogen, die journalistisch ├╝berhaupt keine Rolle spielen, sondern den klassischen Dudelfunk anbieten, alles lustig, Musik kommt aus der Hot-Rotation. Der SWR unterh├Ąlt in Mannheim ein Studio, wo auch das Rhein-Neckar-Fernsehen seinen Sitz hat. Diese Medien begreifen meine Blogs als Konkurrenz, h├╝ten sich aber, einen der Namen auch nur irgendwie zu erw├Ąhnen, w├Ąhrend ich den Zeitungen "Bratwurstjournalismus" vorwerfe und sie ab und an deftig kritisiere, vor allem dann, wenn wieder einmal ein Redakteur eine Pressemitteilung umschreibt und dann seinen Namen dr├╝bersetzt oder eindeutige Klientelberichterstattung stattfindet. Das ist n├Ąmlich Schweinebackenjournalismus, ein neuer Begriff, der sich noch nicht etabliert hat.

Journalistisches Ziel.

Die Blogs erreichen zwischen 3.000 und 5.000 LeserInnen und Leser t├Ąglich. Angeblich bis zu einer Million Pageimpressions im Monat - aber das sind die statistischen Zahlen von 1&1, die wahrscheinlich nicht stimmen. Seit Januar l├Ąuft Piwik als Z├Ąhler und Alternative zu Google Analytics. Die neuen Zahlen werden sicher niedriger liegen. Aber es braucht Zahlen, die man auch Werbekunden plausibel erkl├Ąren kann. Mein journalistischer Ansatz ist zum einen, das Tagesgeschehen abzubilden. Dabei gilt: Mut zur L├╝cke. Mit rund sieben freien Mitarbeitern werden die Themen ausgew├Ąhlt und besetzt. Manches ist Terminjournalismus, wir versuchen aber immer eigene Themen zu setzen, hintergr├╝ndig zu sein und recherchestark zu sein. Das hindert uns nicht, auch Pressemitteilungen zu verbreiten - ├╝ber Veranstaltungen und Termine oder solche, von denen wir denken, dass sie informativ sind und keine tieferen journalistischen Behandlung ben├Âtigen. Manchmal ├╝bernehmen wir auch Gastbeitr├Ąge - beispielsweise vom Pressesprecher der Stadt Weinheim, ein fr├╝herer Journalist, der ansprechend schreibt. Oder vom Pressewart der Feuerwehr Weinheim, der informativ und kenntnisreich schreibt. Auch verschiedene Vereinspressewarte schreiben unter ihrem Namen auf unseren Blogs - immer auf dem Weg ├╝ber die Redaktion und mit transparenter Nennung der Quelle und Funktion der Autoren. Au├čerdem setze ich auf Meinungsbeitr├Ąge - die Kommentare geh├Âren zu den meistgelesenen und -kommentierten Artikeln. Die Schattenseite: Bislang gab es drei Abmahnungen, eine Unterlassung mussten wir aus Kostengr├╝nden akzeptieren.

Finanzierung.

Ziel ist es, nach und nach auch die anderen Gemeinden mit Lokalblogs zu versorgen. Ein Standbein f├╝r die Finanzierung ist lokale Werbung. Dazu verdiene ich Geld mit Beratungen und Seminaren. Es ist nicht ganz einfach, Werbetreibende, die bislang an Print gew├Âhnt sind, von online zu ├╝berzeugen. Aber es geht positiv voran und ich erwarte dieses Jahr, dass sich die Arbeit durch die Ums├Ątze tragen wird. Aus meiner nun 3,5-j├Ąhrigen Erfahrung heraus w├╝rde ich sagen, dass es ein Jahr braucht, um sich zu etablieren und ein weiteres Jahr bis man finanziell einen Erfolg erwarten kann. Es gibt nat├╝rlich jede Menge anderer Finanzquellen, die man individuell ausprobieren kann. Einen F├Ârderverein, Spenden, Shops, Sponsoren.

Zusammen erreicht man mehr.

Ich bringe hier alle meine Erfahrungen mit den Blogs ein - sowohl journalistisch als auch gesch├Ąftlich. Ich bin davon ├╝berzeugt, dass ich von anderen viel lernen kann und dass man mit "Geben und Nehmen" besser vorankommt, als wenn man Einzelk├Ąmpfer ist. Mittlerweile bin ich technisch ganz fit, ich bin aber kein Programmierer und komme immer wieder an den Punkt, dass mir Kenntnisse fehlen, die ich dringend br├Ąuchte. Eine gro├če Unterst├╝tzung ist beispielsweise die Zusammenarbeit mit einer Grafikerin - dadurch kann ich Anzeigenkunden einen professionellen Service bieten. Diese Zusammenarbeit hat das Anzeigengesch├Ąft sofort bef├Ârdert. Sehr dringend suche ich Leute, die Anzeigen verkaufen - wenn ich das selbst mache, fehlt mir die Zeit f├╝r den Journalismus und umgekehrt. Falls also ein Vertriebsprofi das liest und Interesse hat... :-) Meine Vorgeschichte: Ich habe von 1989-1994 in Mannheim Germanistik und Politik studiert und von 1991-1994 als Freier f├╝r den Mannheimer Morgen-Stadtausgabe gearbeitet. Seit 1994 nur noch ├╝berregional.

Warum das alles?

Die R├╝ckkehr in den Lokaljournalismus macht mir "den Spa├č meines Lebens", wie ich mal in einem Interview gesagt habe. Warum? Ganz einfach. Man ist nah dran und wei├č, f├╝r wen man arbeitet: die Menschen, die hier vor Ort leben. Ich bin Journalist aus ├ťberzeugung: Die so genannte 4. Gewalt ist wichtig f├╝r die Demokratie in Deutschland und die ist da, wo die Menschen sind. Lokal. Lokaljournalismus ist ├╝berall auf dem R├╝ckzug. Ich glaube, dass Blogs die Zukunft des Lokaljournalismus sind. Und ich glaube, dass sich das finanzieren l├Ąsst - so gut, dass man davon leben kann und hoffentlich auch ein wenig besser. ;-) Deswegen mache ich das. Beste Gr├╝├če Hardy Prothmann┬á┬á

Das Rheinneckarblog.de in K├╝rze

Nachrichten und Informationen aus und ├╝ber die Region Rhein-Neckar, also Nordbaden, S├╝dhessen und die Pfalz am Rhein. Wir wollen f├╝r und mit den Menschen in der Region etwas bewegen und zu Diskussionen anregen. Sie sind herzlich eingeladen, sich zu beteiligen. Rheinneckarblog.de

Rheinneckarblog.de

Adresse: D├╝rkheimer Stra├če 82, 68309 Mannheim
Ansprechpartner: Hardy Prothmann
Tel.: 0621/ 437 458 30

Email: redaktion@rheinneckarblog.de

Web: www.rheinneckarblog.de

Gef├Ąllt...

Neueste Tweets