Asbest, die Medien und das Schweigen

Homberg, 17. M├Ąrz 2010. Im Mai 2010 wurden 6.000 m┬▓ Wellasbestzement-Dachplatten von ehemaligen Bundewehrhallen ausgebaut die dem Forst- und Umweltdienst e.V (jetzt gGmbH) geh├Âren. Die Nutzer und die Arbeitnehmer in den darunter liegenden Hallen wurden ├╝ber die Gef├Ąhrlichkeit des Asbests und ├╝ber Sicherheitsvorkehrungen nicht informiert. Vorgeschriebene Schutzma├čnahmen, Absperrungen und Warnhinweise gab es nicht. Nur durch einen Zufall wurde ein Mieter auf die Asbestgef├Ąhrdung aufmerksam. Von Delf Schnappauf, homberger-hingucker.de Asbest: … [Weiterlesen...]