Es ist einfacher, als man denkt

K├╝nstlersozialkasse f├╝r Blogger

  Gmund/Mannheim/Wilhelmshaven, 12. Juni 2013. (red/pro) Die K├╝nstlersozialkasse (KSK) hatte sich mit dem Auftreten von Bloggern, die gewerbliche Ums├Ątze erzielen, zun├Ąchst schwer getan und diese abgelehnt. Die KSK ├╝bernimmt f├╝r K├╝nstler und "Publizisten" den Arbeitgeberanteil der Beitr├Ąge zu den Sozialversicherungen. Seit Sommer 2011 k├Ânnen auch Blogger wieder oder neu in die KSK - hat das Bundessozialgericht entschieden. … [Weiterlesen...]